Anne Frank – eine Geschichte für heute

Vom 23. April-22. Mai 2009

Wanderausstellung des Anne Frank Hauses in der Oranier-Gedächtnis-Kirche in Wiesbaden Biebrich.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 12.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr


Die persönlichen Lebensgeschichten von Anne Frank, ihrer Familie und weiterer Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. In ihnen kristallisiert sich die europäische Geschichte in der Zeit vor, während und nach der Nazidiktatur. Der konkrete Alltag einer untergetauchten Familie macht die historischen Ereignisse vorstellbar.

Der Aufbau der Ausstellung folgt den Etappen in Anne Franks Lebensgeschichte. Ihnen sind Themen wie „Nationalismus“ oder „Ethnische Säuberung“ zugeordnet, die damals wie heute zentrale Bedeutung haben. Sie werden mit Hilfe von Zeitzeugenporträts vertieft.

Die Ausstellung zeigt private Fotos der Familie Frank in Kombination mit Bildern, welche die politische Entwicklung im Nationalsozialismus illustrieren. Sie zeigt die Auswirkungen einer barbarischen Politik auf Menschen, die wie die Familie Frank systematisch verfolgt wurden.

Die Fotos stellen konkrete Personen vor – Opfer, Täter, Zuschauer, Helfer – und zeigen damit, wie wichtig in jeder Situation das Verhalten Einzelner war und ist. Die Besucherinnen und Besucher werden herausgefordert, über Unterschiede und Parallelen zwischen gestern und heute nachzudenken.

Vom Anne Frank Zentrum geschulte jugendliche Begleiterinnen und Begleiter führen durch die Ausstellung. Schulklassen haben hier die Möglichkeit, sich für eine Begleitung durch Jugendliche anzumelden. Anmeldung




admin | powered by pluck